Freitag, 19. Juli 2013

Grosse Pläne?

Auf der Erde leben heute über 7 Milliarden Menschen. Rund 10 Prozent davon wohnen in Europa, oder gut 1 Promille der Welt lebt in der Schweiz. Meine Agglomeration macht etwa 1 Prozent der Schweizer Bevölkerung aus, und unsere Familie macht etwa 0,001 Prozent unserer Stadt aus. Wenn ich als Vater meine vier Kinder beeinflusse, habe ich rechnerisch einen direkten Einfluss auf 0,000000057 Prozent der Weltbevölkerung. Gott sei Dank nicht mehr, werden die einen sagen! Dann richtet er nicht mehr Schaden an. Was ist das schon, denken andere.

Sich selber als wirksam erleben: Dieses Bedürfnis wächst schon als kleines Kind. „Freude am Effekt“ ist wahrscheinlich die erste Bezeichnung, die man in der Entwicklungspsychologie dafür gefunden hat. Ich bin überzeugt, dass dieser Effekt – etwas in der Welt bewegen zu wollen – von Gott in uns Menschen gelegt wurde. Gott hat mit jedem Menschen etwas ganz Persönliches und Individuelles vor. Für ihn sind wir nicht nur eine Nummer. Er kennt nicht nur die Anzahl der Haare auf meinem Kopf, er weiss auch, was er alles an Gaben in mein Leben gelegt hat. Und Gott möchte, dass meine Mitmenschen etwas davon zu spüren bekommen.

Dabei ist es Gott wahrscheinlich weniger wichtig, wie gross die Zahl der Menschen ist, die du bereicherst durch deine Gaben, aber dass du es dort tust, wo du gerade bist und wo er dir die Möglichkeiten dazu gibt.

Was auch immer du über dein Leben denkst, Gott hat grosse Pläne mit dir. Es mag sein, dass sie dir klein erscheinen oder dass du sie noch gar nicht kennst. Aber es lohnt sich zu vertrauen, dass Gott zu dir reden möchte und dir zeigen will, wo gerade du einen grossen Unterschied machen kannst; und sei es auch nur im Leben eines der 7 Milliarden Menschen.